Mittwoch, 8. Juli 2009

SCHGEBDAGLEISCH " ÄHNLICH"!

Meine Fresse ist in letzter Zeit in verschiedener Weise zeichnerisch interpretiert worden, was mich mit Stolz und einem Funken GRAM erfüllt.

Der Karikaturist aus Holland, der zum Anlass "unseres" 25jährigen Bestehens über mein Gesicht herfiel, lässt mich aussehen wie ein fülliger Irischer Kneipenwirt. Frei nach FiL, "Ich bin nicht sicher, ob mir die Sache gefallen will".



Vor allem mahnt es die Leibesfülle an, leider einer der vielen Nebenwirkungen der intensiven 7monatigen Arbeit an TARA, mit ohne Sport und Bewegung jeder Art, dafür Hektolitern und Terrakilos an MARTINI ROSSO und belgischer Schokolade (gegen Deadlinepanik). Nachdem die Lektüre des Klassikers SCHLANK IM SCHLAF FÜR BERUFSTÄTIGE keine merkliche Besserung erzielte, versuche ich es jetzt mit ayuverdischer Trennkost. Spätestens zu Erlangen 2010 will ich wieder aussehen wie Peter Pan.

Weitaus mehr im Reinen bin ich mit der Renderung meiner lieben Kollegin Sarah Burrini, die auf ihrem Blog unter anderen liebevoll nachzeichnet, wie Stunden vor der ICOM-Verleihung mit Andeutungen auf meinen Nerven geschabt hat wie auf einer Schiefertafel .... (auf das Bild klicken, um den Toon in Gänze zu sehen)



Man sieht sich ....

Keine Kommentare: